Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Bei den zwei Zeugen der heutigen Anhörung handelt es sich um FSB-Offiziere (Inlandsgeheimdienst).
Die Staatsanwaltschaft verliest das Protokoll der Inspektion von Gegenständen vom 20.02.2018 durch den Ermittler Matyukhin. Zeugen waredn anwesen. Toshiba-Laptop von Shakursky. Videoaufnahmen. Aufzählung von Dateien und deren Beschreibung: 5 Personen schießen mit einer Glattrohrwaffe, 5 Personen üben Taktik mit Objekten, die Maschinengewehren und Granatwerfern ähneln. Vorführung eines Videos aus dem NTV-Film, in dem Menschen eine Kiste aus dem Boden holen und einer von ihnen aus einer traumatischen Waffe schießt. Die Aufnahme dauert einige Sekunden.

Der geheime Zeuge Shveitsarov, Angestellter des FSB.
Im Jahr 2018 wurde Shveitsarov vom Ermittler Tokarev als Experte befragt, die Frage wurde gestellt, was im Video passierte: Leute, die taktische Aktionen mit Airsoft-Waffen ausübten, es Schüsse von Waffen mit glattem Lauf gab und als ob Handgranaten abgefeuert wurden. Der Zeuige erklärt, dass Airsoftwaffen pneumatisch, kampfähnlich und nicht gesundheitsschädlich sind. Auf Nachfragen der Verteidigung sagt der Zeuge, dass er nicht Augenzeuge der Ereignisse im Video war und das Zeugnis nur auf seiner persönlichen Meinung basiert. Die Aufnahemn hat er im Büro des Ermittlers Tokarev gesehen, weiß aber nicht von welcher Form Datenträger sie abgespielt wurden .

Der geheime Zeuge Vlasov Andrei Yurievich, Angestellter des FSB.
Der Zeuge berichtet, dass er im Rahmen der Strafsache “Netzwerk” am 25. März von der Ermittlungsabteilung den Befehl bekam, zu überprüfen ob sich im Telefon von Andrej Tschernow Koordinaten zu Verstecken von Betäubungsmittel befinden. Anfang Juni 2018 wurden 153 Standorten durchsucht, bei denen 5 Päckchen gefunden wurden, die Betäubungsmittel enthielten.

Die Staatsanwaltschaft verließt weiter aus den Fallakten
Zuerst folgen Charakterisierungsdokumente von Dmitry Pchelintsev – ein positives Zeugnis über ihn von der Armee, negative Charakterisierungen durch einen Landespolizeibeamten (weil er sich negatisch gegebüber der Regierung äußert), dem Untersuchungsgefängnis und dem psychologischen Labor. Pchelintsev ist mit den negativen Charakterisierungen nicht einverstanden.


Danach folgt ein Bericht des Ermittlers Tokarev über die Inhaftierung von Sagynbayev am 5. November 2017 um 15.00 Uhr in St. Petersburg. Sagynbaev ist nicht einverstanden, er behauptet, um 6 Uhr morgens inhaftiert worden zu sein. Außerdem das Geständnis von Sagynbaev am 6. November 2017. Weitere Dokumente, aus denen hervorgeht, dass Sagynbaev nicht in psycho-neurologischen und narkologischen Apotheken registriert ist. Der Antrag von Sagynbaevs Anwalt einen schriftlichen Befunde einer medizinischen Einrichtung in Nowosibirsk über eine Gehirnerschütterung nach einem Schlag von Unbekannten in die Akte mit aufzunehmen. Eine positive Charakterisierung von Sagynbaev vom Untersuchungsgefängnis.


Dann folgt Kuksovs Haftprotokoll vom 19. Oktober 2017. Kuksov behauptet, dass das Protokoll am 19. Oktober erstellt worden sein kann, aber er wurde am 18. Oktober um 18 Uhr inhaftiert. Eine Charakterisierung eines lokalen Polizisten fällt negativ aus (rechtfertigt die Aktivitäten von Anarchisten, verweist negativ auf die Behörden). Kuksov ist nicht einverstanden. Charakterisierung durch die Untersuchungshaftanstalt: zur vorbeugenden Registrierung, wegen Verdacht auf suicidgefährdet. Kuksov erklärt, dass sie ihm nicht erklärt haben, warum er zur vorbeugenden Registrierung gebracht wurde.


Anschließend folgen die Aufzeichnung der Inhaftierung von Chernov am 9. November 2017 um 19:10 Uhr. Tschernow sagt, er sei am Morgen inhaftiert worden. Charakteristik eines örtlichen Polizisten: gesehen mit Personen, die den Sturz der Verfassungsordnung unterstützen usw. Chernov behauptet, er sei eine Woche vor seiner Verhaftung in diese Wohnung gefahren, und der Polizeibeamte des Bezirks könne ihn nicht kennen, da die Beschreibung völlig falsch sei. Die Charakterisierung der Untersuchungshaftanstalt ist negativ: zur vorbeugenden Registrierung, wegen Verdacht auf suicidgefährdet.


Abschließend folgt das Identifikationsprotokoll durch Zorin. Dieser identifizierte Ivankin als Mitglied der Terroristengruppe 5.11, die unter dem Rufzeichen “Pascha” an der “Zusammenkunft” teilnahm. Der Richter bemerkt, dass ein Verfahren gegen Zorin eingeleitet und er verurteilt wurde. Das Protokoll der Inspektion des Lagers Karasik wird verlesen, wo Zorin das Gebäude zeigte, das er und Shakursky (laut Zorin) gestürmt hatten.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

This post is also available in: Русский (Russisch)

Datum

21 June 2019

Rubrik

Neuigkeiten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: