erwähnte Beteiligte

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Der im Fall des terroristischen Netzwerks Betroffene Julij Bojarschinow bat darum, seinen Fall im Spezialverfahren [1] zu prüfen. Dies berichtete seiner Anwältin Olga Krivonos dem Info-Portal OVD-Info.

Bojarschinow wählte die Position der Schuldanerkennung und die Separation des Strafverfahrens im Spezialverfahren. Der Antrag auf Separation des Falls wird am 25. März geprüft. Wenn es genehmigt wird, wird das Gericht die Beweise in seinem Fall nicht prüfen.

Olga Krivonos stellte klar, dass der junge Mann mit der Untersuchung über eine Zusammenarbeit keine Vereinbarung getroffen habe. Das heißt, Bojarschinow keine für die Ermittlungen notwendige Aussagen gegen die anderen Betroffenen machen.

Bojarschinow und ein weiterer Angeklagter, Viktor Filinkov, wurden bis zum 11. Juni in Untersuchungshaft genommen.

Der Rechtsanwalt von Filinkov, Vitaly Cherkasov, sagte, nachdem er von einer Geheimhaltungsvereinbarung zurückgetreten war, dass es keine ernsthaften Beweise in den Akten seines Klienten gibt.

Höchstwahrscheinlich drohen sie, an Aktivisten zurückgeschickt zu werden, und vielleicht erinnert ihn das Gut jeden Tag daran, wie sie sich verhalten sollen.

[1] Das seit 2002 existierende Spezialverfahren ist eine vereinfachte Form des Gerichtsverfahrens im russischen Strafverfahren und findet bei den meisten Fälle vor den russischen Gerichten Anwendung. Der Angeklagte nimmt unter Zustimmung des staatlichen oder privaten Anklägers und des Opfers die Anklage und die Verurteilung hin. Dabei kann die Strafe für ein Verbrechen nicht mehr als zwei Drittel der Höchstdauer oder des Betrags der strengsten Art der Strafe betragen, die für das begangene Verbrechen vorgeschrieben ist.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

This post is also available in: Русский (Russisch)

Datum

29 April 2019

Rubrik

Neuigkeiten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: